WIR ÜBER UNS

Aktuelles & Termine

6. eCatalog Conference am 27.03.2014

03.04.2014

Lösungen für Marketing und Konstruktion – KiM GmbH veranstaltete „6. eCatalog Conference“ im Golf-Hotel St. Wendel – Bauteile-Hersteller mit hoher Teilevielfalt und erklärungsbedürftigen technischen Produkten stehen im Weltmarkt vor der großen Herausforderung „gefunden zu werden“ und detaillierte Informationen über ihre Produkte möglichst schnell an Konstrukteure und Architekten zu übermitteln. Hier sind automatisierte Lösungen gefragt. Die St. Wendeler KiM GmbH entwickelt gemeinsam mit Partnern solche Lösungen, die man jetzt bei der sechsten „eCatalog Conference“ im Golf-Hotel St. Wendel präsentierte.

ecc2014videotni

„Wir wollen Verkaufsförderung durch effiziente Unterstützung der Kundenprozesse erreichen. Ziel ist es, die Prozesse zu automatisieren. Eine schnelle Reaktionszeit ist nämlich das beste Marketing“, erläuterte KiM-Prokurist Dr. Matthias Müller die Intention der Konferenz. Das Besondere dabei sei die Kombination der Produktpräsentation im Sinne des Marketings, ergänzt um technisch geprüfte CAD-Dateien aus der Produktkonfiguration. KiM und ihre Partner Plan Software, Trace Parts und crossbase gehören zu den führenden europäischen Dienstleistern im Bereich elektronischer Produktkataloge und vertriebsunterstützender Software. Jeder Partner hat dabei ein Spezialgebiet: KiM legt ihren Schwerpunkt auf Konstruktionsdaten und CAD-Modelle, Trace Parts aus Amberg bietet eine Portallösung für Konstrukteure, crossbase aus Böblingen entwickelt Datenbanken für das Marketing und elektronische Kataloge, während sich Plan Software aus Saarbrücken auf Konfiguratoren spezialisiert hat.

80 Führungskräfte aus 38 europäischen Firmen informierten sich bei der „6. eCatalog Conference“ in St. Wendel über neue, elektronische Lösungen bei Marketing und Konstruktion. Mit dabei waren Weltfirmen wie Siemens, Hilti, ZF Friedrichshafen, Schüco und Hager Electro aus dem Saarland. „Unsere Vorträge sind von Praktikern für Praktiker. So können die Gäste live erleben, was man mit der Software machen kann. Zudem ermöglicht das Netzwerk der Partner effiziente, abgestimmte Lösungen“, war Moderator Dr. Müller nicht überrascht von der sehr guten Besucherresonanz.

Wie die Technologien in der Praxis funktionieren, zeigten Anwender in kurzen Vorträgen auf. Martin Schreiber, Internationales Marketing bei fischerwerke GmbH in Waldachtal, referierte zu „3D-CAD-Modelle von fischer Befestigungs-Elementen“. Fischer bietet ein weltweit einzigartiges Komplettsortiment in den Bereichen Kunststoff-, Stahl- und chemischen Befestigungen sowie Zusatzsortimente für Profis und Heimwerker an. Mit Hilfe eines einheitlichen Strukturaufbaus der Firma crossbase und der KiM-Software CADClick, entwickelte man einen 3D Online-Katalog. Der fischer-Kunde kann jetzt über den KiM-Server schnell und bequem verschiedene 3D-Darstellungen der diversen Befestigungssysteme wählen und umfangreiche Informationen abrufen. Martin Schreiber ist begeistert: „Dank KiM und crossbase haben wir in nur einem Jahr die Umstellung vom Papier- auf Online-Katalog geschafft. Dies erspart uns einen großen Verwaltungsaufwand. Die Kunden auf der ganzen Welt finden sehr schnell unsere Befestigungssysteme, können die Daten generieren und per Mausklick sofort in ihre Konstruktions-Zeichnungen einbauen. Die Anregung für die Neuentwicklung haben wir vor zwei Jahren in St. Wendel bei einem Vortrag der Hilti AG bekommen.“

Achim Angel, Geschäftsführer der KiM GmbH, war nach der Konferenz sehr zufrieden: „Unsere Veranstaltung hat sich etabliert. Viele Stammgäste und neue Interessenten wollen sich über Neuerungen informieren. Bei einer Befragung beurteilen 97 Prozent der Teilnehmer die Konferenz mit sehr gut.“

eCatalog_Conference_2014_Partner_480
Vier inhabergeführte Unternehmen bieten umfangreiche Hilfen bei elektronischen Produktkatalogen und dem computergestützten Konstruieren. Die Geschäftsführer von links: Christian Baumgärtner (Traceparts), Axel Biewer (Plan Software), Herby Tessadri (crossbase) und Achim Angel (KiM).

Fragen oder Probleme?

Wenn Sie Fragen zu unseren Lösungen und Produkten haben, kontaktieren Sie bitte unseren Vertrieb unter +49 6851 80006-0 oder benutzen Sie unser Kontakt-Formular...